Bratsche

Bratschenunterricht – Bratsche spielen lernen in der Musikschule Juphi

Ein Unterschied zur Geige besteht in der Größe und Stimmung der Viola, deren leere Saiten eine Quinte tiefer auf c – g – d’ – a’ gestimmt sind. Die drei höheren Saiten der Bratsche entsprechen damit in der Tonhöhe den drei unteren der Violine.

Der Klang der Bratsche wird als voll, weich, dunkel bis in die höchsten Lagen, immer etwas melancholisch, leicht rauchig und leicht näselnd beschrieben.

Musizierformen

  • Solistisch
  • Solistisch mit Begleitung
  • Zwei oder mehrere Bratschen (Duo, Trio, Quartett etc.)
  • Streichduo, Streichtrio, Streichquartett etc.
  • Größere, gemischte und variable Besetzung
  • Interaktionen mit anderen Instrumental- und Vokalgruppen sowie Tänzer und Schauspieler
  • Kammerorchester
  • Streichorchester
  • Symphonieorchester
  • Popularmusik -Ensemble

Das Musizieren im Ensemble und das kammermusikalische Musizieren werden in unterschiedlichen Besetzungsvarianten von Beginn an in den Unterricht integriert. Dadurch werden insbesondere das Hörvermögen und das Rhythmusgefühl geschult, aber auch die soziale Integration gefördert.

Das frühe Erlernen der Bratsche ist aufgrund der Unbefangenheit und Unbeschwertheit im Vor- bzw. Volksschulalter vorteilhaft. Durch die Entwicklungen der letzten Jahre im Instrumentenbau (Kinderbratschen ab der Größe 1/16 – entspricht einer ¼ Violingröße) sowie einer großen Literaturerweiterung ist der Beginn grundsätzlich ab dem 5. Lebensjahr möglich.


Möchten Sie Bratsche spielen lernen oder haben Sie fragen zu unserem Bratschenunterricht, unseren Angeboten, Fächern oder Projekten rufen Sie uns einfach unter 06321 / 5790388 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular um uns eine Nachricht zukommen zu lassen.

Comments are closed.

top