Instrumentenkarussell

„ Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“

Zitat von Victor Hugo, französischer Schriftsteller , 26.02.1802 – 22.05.1885

Töne, Geräusche und Musik werden mit dem täglichen Leben der Kinder in Beziehung gebracht, z.B. Regentropfen (Trommeln), Vogelgesänge (Flöten) … So verbinden die Kinder Töne, Musik mit ihrem Leben, erkennen Rhythmen, wie sie in der Natur vorkommen und erkennen, dass sie Teil der Welt sind, weil auch sie Töne und Geräusche machen.

Die Ziele der Musikalischen Früherziehung sind:

  • ein offenes Verhältnis zu verschiedener Musik erfahren und bewahren
  • Bewegungsdrang „ausleben“ und gezielt einsetzen
  • Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers erproben und einsetzen
  • sprachliche Elemente differenziert erleben und zum Ausdruck bringen
  • Atmung und Körperhaltung bewusst erleben und in Sprache, Bewegung und Gesangumsetzen
  • Bewusstsein für verschiedene Klangfarben, Tonstärken, Tondauer und Tonhöhen fördern sowie diese Tonelemente differenzieren können
  • Bewusstsein für rhythmische Elemente und Ausdrucksformen fördern
  • kindgerechte Geschichten mittels Musik erzählen
  • Musik malen und „aufschreiben“
  • den Unterschied zwischen Musikmachen und Musikhören erleben
  • improvisieren und Musik erfinden
  • Sozialverhalten einüben

 

Comments are closed.

top